Bienen und Wildbienen
Naturkosmetik bei Facebook posten Naturkosmetik bei Twitter posten Naturkosmetik und Wildbienen auf Linkedin empfehlen Naturkosmetik und Wildbienen auf Xing empfehlen Naturkosmetik und Wildbienen bei G+ empfehlen  
Impressum | Datenschutz 
Informationen und Bilder suchen

Die Honigbiene (Apis mellifera) in unserer Natur. Die Honigbiene ist für die Bestäubung vieler Pflanzen zuständig


Honigbienen (Apis) sind staatenbildend. Sie leben gemeinsam als Volk. Ohne die Honigbienen wäre der Kreislauf der Natur unterbrochen, da die Bestäubung und damit Vermehrung der blühenden Pflanzen zum großen Teil ohne sie nicht möglich ist. Imker haben in dieser Beziehung einen großen Anteil geleistet, die Honigbienen als Art zu erhalten und damit viel mehr getan, als nur Bienenhonig zu vermarkten.

Bei dieser Biene kann man deutlich den Pollenstaub an den Hinterbeinen erkennen. Der an den Blüten abgestriffene Pollen wird von den Bienen und Hummeln zu Pollenhöschen verklumpt und so weitergetragen. Der Name dafür ist Höseln. Dazu streift die Biene während des Fluges den Pollenstaub aus ihrem Haarkleid.

In einem Bienenvolk leben die Königin, die Arbeitsbienen, beide sind weiblich, und Drohnen als die Männchen. Drohnen sind im Sommer für die Begattung der Königin zuständig, im Herbst nach getaner "Arbeit" werden sie allerdings von den Arbeiterinnen getötet. Honigbienen verteidigen ihren Lebensraum, im Gegensatz zu solitär lebenden Wildbienen, durch Stechen.



Home:   Top ↑     Bilder